Trotz Tarifvertrag Gehalt verhandeln?

17.02.2021

Ist Ihr Gehalt trotz Tarifvertrag verhandelbar?

Bundesweit gibt es über 50.000 Tarifverträge in den verschiedensten Branchen. Diese lassen sich in verschiedene Gruppen unterteilen:

  • Branchen- / Flächentarifverträge

  • Lohn- und Gehaltstarifverträge / Entgelt-Tarifverträge

  • Rahmentarifverträge

  • Manteltarifverträge

  • Firmentarifverträge

  • Anschlusstarifverträge

  • Paralleltarifverträge

  • Notlagen- oder Sanierungstarifverträge

Je nach Tarifvertrag werden darin diverse Inhalte festgehalten. Grundlegend werden Tarifverträge in obligatorische und normative Aspekte untergliedert. Hierbei regeln die nominativen Teile die Rechtsverhältnisse der Arbeitnehmer, auf die der Tarifvertrag in den jeweiligen Unternehmen angewendet wird. 

Der Hauptschwerpunkt eines Tarifvertrages ist, die Regelungen des Arbeitsverhältnisses in den unterschiedlichen Facetten und deren Gestaltung auf den Arbeitsalltag der betrieblichen Mitarbeiter. Zum Tarifvertrag zählen Aspekte, wie die Arbeitszeit, der Lohn (in gewerblichen Betrieben ist im Tarifvertrag häufig der Stundenlohn beschrieben), der Urlaub, oder auch das Urlaubs- und Weihnachtsgeld. Des Weiteren legt der Tarifvertrag auch für den Trennungsfall die entsprechenden Kündigungsfristen der Mitarbeiter anhand der Betriebszugehörigkeit fest.

Dem normativen Teil schließt sich der obligatorische Teil an, indem die Rechtsbeziehungen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Einzelnen geregelt werden. In dem obligatorischen Teil sind Aspekte, wie die Laufzeit des Tarifvertrages und die Kündigungsfrist des Tarifvertrags, festgelegt.

Allgemein gilt, dass viele Unternehmen aufgrund des Tarifvertrages nicht mit einzelnen Arbeitnehmern weitere Gehaltsvereinbarungen oder -verhandlungen eingehen möchten. Jedoch ist anzumerken, dass trotz einer tariflichen Bindung, die Möglichkeit besteht über das Gehalt zu verhandeln. Zunächst sollten Sie sich über Ihre zukünftige Entgeltstufe informieren - sofern Sie mit dem Entgelt nicht einverstanden sind, bleibt dennoch die Möglichkeit, über eine übertarifliche Zulage oder über Sonderzahlungen zu sprechen. 

Nur Wenige wissen, dass auch ein Tarifvertrag häufig Klauseln zu Sonderzahlungen oder Zulagen enthält.

Tipp: am besten vor der Gehaltsverhandlung den zutreffenden Tarifvertrag zu lesen.