Bankkaufmann (m/w/d)

Was macht ein Bankkaufmann/-frau?

Bankkaufleute sind in allen Geschäftsbereichen von Kreditinstituten tätig. Vor allem bearbeiten sie Aufträge und beraten Kunden über Finanzprodukte.

Wo sind Bankkaufleute tätig?

Bankkaufleute sind in folgenden Bereichen tätig:

  • in Kreditinstituten wie Banken und Direktbanken, Girozentralen, Sparkassen und Bausparkassen

  • an Börsen oder im Wertpapierhandel

  • bei Versicherungsunternehmen

  • bei Immobilienvermittlungen

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Kunden in Fragen der Kontoführung und des Zahlungsverkehrs beraten und betreuen

  • Konten eröffnen, führen und abschließen

  • Kundenaufträge im Rahmen des In- und Auslandszahlungsverkehrs bearbeiten

  • Geld- und Vermögensanlagen anbieten und Wertpapiergeschäfte abwickeln

  • Kunden über Anlagemöglichkeiten in Wertpapieren wie Aktien, festverzinslichen Wertpapieren, Investmentzertifikaten sowie in Finanzderivaten (Optionen, Futures) beraten

  • Bauspar- und Versicherungsprodukte in Zusammenarbeit mit den anbietenden Bausparkassen und Versicherungen verkaufen

  • Privat- und Firmenkredite bzw. Baufinanzierungen bearbeiten

  • Kredit Wünsche und Kreditwürdigkeit von Kunden beurteilen, z.B. durch die Analyse von Einkommens- und Vermögensverhältnissen, Bilanzen, Gewinn-und-Verlust-Rechnungen

  • Kunden hinsichtlich Privat- und Firmenkrediten, Umschuldungen und Konsolidierungen beraten und betreuen

  • Auslandsgeschäfte abwickeln

  • Planungs-, Organisations-, Steuerungs- und Kontrollaufgaben in bankinternen Bereichen wie Rechnungswesen, Controlling , Datenverarbeitung, Revision und Personalwesen übernehmen

Arbeitsbedingungen

  • in Büroräumen

  • am Kundenschalter

  • beim Privat- oder Firmenkunden vor Ort (Außendienst)

  • Bildschirmarbeit am PC/Laptop

  • Kundenkontakt

  • Verantwortung für Sachwerte und verantwortungsvoller Umgang mit diesen

Was verdient ein/e Bankkaufmann/-frau?

Das durchschnittliche Monatsbruttogehalt liegt bei ca 4.189€.

Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit

Bankkaufmann/-frau ist in Deutschland ein anerkannter Ausbildungsberuf im Kreditgewerbe. Die Ausbildung im Bereich Industrie und Handel dauert im Normalfall 3 Jahre.

Welche Perspektiven/Weiterbildungsmöglichkeiten hat ein Bankkaufmann/-frau? 

Kaufmännische Weiterbildungen

  • Fachwirt/in - Bank

  • Fachwirt/in - Finanzberatung

  • Fachberater/in - Finanzdienstleistungen

  • Fachwirt/in - Investment

  • Fachwirt/in - Finanzierung und Leasing

Studienfächer

  • Bank- und Finanzdienstleistungen

  • Finanz- und Wirtschaftsmathematik

  • Steuern, Prüfungswesen

Weitere Jobs & Berufe entdecken