Bauzeichner (m/w/d)

Was macht ein Bauzeichner/-in?

Bauzeichner/innen setzen die Entwurfsskizzen und Vorgaben von Architekten und Architektinnen sowie Bauingenieuren und -ingenieurinnen um und erstellen maßstabsgerechte Zeichnungen und Pläne für den architektonischen Bau, den Ingenieurbau oder den Tief-, Straßen- und Landschaftsbau.

Wo sind Bauzeichner tätig?

Der Tätigkeitsbereich von Bauzeichnern befindet sich überwiegend in:

  • bei Bauämtern

  • in Architektur- und Ingenieurbüros

  • bei Baufirmen mit eigener Planungsabteilung

  • bei Bauträgern oder Fertigteilherstellern

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Skizzen, Zeichnungen und Pläne erstellen; Ansichten und Schnitte, Durchdringungen und Abwicklungen sowie Perspektiven zeichnerisch bzw. per Computer darstellen

  • maßstabsgerechte Ausführungs- und Detailzeichnungen mit Hilfe des Computers nach Skizzen, zeichnerischen Vorlagen, Entwürfen, schriftlichen oder mündlichen Anweisungen anfertigen, dabei einschlägige Bauvorschriften, DIN - und Fachnormen beachten

  • Aufmaße und Bestandslisten erstellen

  • Zeichnungen und Pläne mit Maßen und Hinweisen für die Bauausführung versehen und entsprechend beschriften (z.B. gebräuchliche Abkürzungen für einzelne Baustoffe), dabei Schraffuren, Kennfarben und Symbole verwenden

  • fachspezifische Berechnungen durchführen

  • Bauzeichnungen vervielfältigen, normgerecht falten und versandgerecht vorbereiten bzw. sachgemäß aufbewahren

  • Vermessungsarbeiten durchführen

  • Bauanträge unter Beachtung von Bauvorschriften ausarbeiten

Arbeitsbedingungen

  • Arbeitsorte sind überwiegend im Büro oder auf Baustellen

  • Bildschirmarbeit (z.B. Bau- und Ausführungszeichnungen, Grundrisse, Ansichten oder Detailskizzen mit CAD-Software anfertigen) 

  • Arbeit in Büroräumen 

  • Arbeit auf Baustellen 

  • Beachtung vielfältiger Vorschriften und gesetzlicher Vorgaben

Was verdient ein Bauzeichner/-in?

Das durchschnittliche Monatsbruttogehalt liegt bei ca 3.767€.

Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit

In der Regel durchlaufen in diesem Beruf tätige Personen einen dreijährige Berufsausbildung als Bauzeichner/-in.

Welche Perspektiven/Weiterbildungsmöglichkeiten hat ein Bauzeichner/-in?

  • Technikerweiterbildung

  • Techniker/in - Bautechnik mit einer Spezialisierung auf

  • Ausbau

  • Betonbau

  • Hochbau

  • Tiefbau

  • ohne Schwerpunkt

Studienfächer

  • Architektur

  • Bauingenieurwesen

  • Vermessungstechnik, Geoinformatik

Weitere Jobs & Berufe entdecken