Beifahrer für Patiententransport (m/w/d)

Was macht ein Beifahrer/-in für Patiententransport?

Menschen mit einem speziell dafür umgebauten Fahrzeug befördern und damit medizinische Hilfe leisten – das ist die Aufgabe von Fahrern und Beifahrern im Krankentransport. Damit ermöglichen sie eingeschränkten oder gar bettlägerigen Menschen den Zugang zu medizinischen Einrichtungen wie beispielsweise Arztpraxen, Physiotherapeuten, Krankenhäusern, etc.

Wo sind Beifahrer/-innen im Patiententransport tätig?

Beifahrer/-innen im Patiententransport sind in folgenden Bereichen tätig:

  • spezialisierten Krankentransportdiensten

  • Krankenhäusern und anderen medizinischen Einrichtungen

  • Taxiunternehmen

  • gemeinnützigen Organisationen

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Ambulanzfahrten zu Arztpraxen

  • Dialysefahrten

  • Rollstuhlfahrten

  • Fahrten von Krankenhäusern zu Fachärzten

  • Fahrten zu Krankenhäusern

  • Fahrten zu medizinischen Einrichtungen

  • Materialtransport

Arbeitsbedingungen

  • Kontakt mit Menschen

  • Betreuung der Patienten

  • Arbeiten mit kranken oder verletzten Menschen

  • Arbeiten im Schichtdienst

  • Sauberes und gründliches Arbeiten (Desinfektion des Fahrzeugs, medizinischer Utensilien, etc.)

Was verdient ein Beifahrer im Patiententransport?

Das durchschnittliche Monatsbruttogehalt liegt bei ca 2.500€.

Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit

Grundsätzlich kann dieser Beruf auch ohne eine allgemein gültige Berufsausbildung ausgeübt werden, medizinische Grundkenntnisse sind aber dennoch ein Kriterium beim Arbeitgeber.

Welche Perspektiven/Weiterbildungsmöglichkeiten hat ein Beifahrer/-in für Patiententransport?

Ausbildung zum

  • Rettungshelfer/-in

  • Rettungssanitäter/-in

  • Notfallsanitäter/-in

Weitere Jobs & Berufe entdecken