Betoninstandsetzer (m/w/d)

Was macht ein Betoninstandsetzer/-in?

Betoninstandsetzer ist ein handwerklicher Beruf rund um die Instandsetzung von bestehenden Gebäuden, Bauwerken und -teilen aus Beton, um diese durch vielfältige Maßnahmen für die Zukunft zu erhalten.

Wo sind Betoninstandsetzer tätig?

Betoninstandsetzer/-innen sind in folgenden Bereichen tätig:

  • Fassaden von Wohnungsbauten

  • Balkonen

  • Industriebauten

  • Kühltürmen

  • Kraftwerken

  • Parkhäusern und Tiefgaragen

  • Straßen- und Bahnbrücken

  • Kirchen und Glockentürmen

Aufgaben und Tätigkeiten

  • Instandsetzung von beschädigten Betonteilen

  • Entfernung von beschädigten Betonteilen

  • Schutz von freiliegenden Bewehrungsstahl

  • Wiederherstellung von Betonoberflächen

  • Beschichtung von erneuerten Betonoberflächen

Arbeitsbedingungen

  • Arbeit mit technischen Geräten, Maschinen und Anlagen

  • Arbeit unter Zwangshaltungen

  • Präzisions-, Feinarbeit

  • schweres Heben und Tragen

  • Arbeit im Freien

  • Arbeit bei Kälte, Hitze, Nässe, Feuchtigkeit, Zugluft

  • Arbeit unter Lärm

  • Tragen von Schutzkleidung, -ausrüstung

  • Unfallgefahr

Was verdient ein Betoninstandsetzer/-in?

 Das durchschnittliche Monatsbruttogehalt liegt bei ca 2.400€.

Voraussetzungen für die Ausübung der Tätigkeit

Für die Ausübung der Tätigkeit Betoninstandsetzer ist die Ausbildung als Maurer, Beton-/Stahlbetonbauer, Maler/Lackierer, Bauwerksabdichter oder Holz-/Bautenschützer die Grundvoraussetzung.

Welche Perspektiven/Weiterbildungsmöglichkeiten hat ein Betoninstandsetzer/-in?

  • Meisterweiterbildung

  • Weiterbildung zum Polier/-in

  • Diverse Studienfächer im Ingenieurwesen

Weitere Jobs & Berufe entdecken